Aus der IG eMobilität Donauries wird SFV-Nordbayern-eMobilität-Donauries

06.01.2020

eAusstellung eMoDoRi-Team_03.09.18                  Bild: eMoDoRi

Ein kurzer Überblick über die Veränderungen im Jahr 2019 im Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) und in der SFV-Infostelle Nordbayern.
Die SFV-Änderungen wirken sich positiv auf die IG eMobilität Donauries aus.
Die neu gewählten Ansprechpartner der SFV-Infostelle Nordbayern sind jetzt Manfred Burzler und Herwig Hufnagel. In der Bundesgeschäftsstelle gab es ebenfalls die Änderung hin zum SFV 2.0 mit einer neuen Geschäftsführerin und weiteren sechs Vorständen. Mit Herwig Hufnagel haben wir einen der neuen SFV-Vorstände direkt in unserer Region. Zum Ehrenvorsitzenden wurde Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck ernannt. Wolf von Fabeck, der den Verein seit 1986 mit großer Leidenschaft führte, trat altersbedingt zurück. Die SFV-Arbeitsgruppe Elektromobilität wird ebenfalls von Herwig Hufnagel betreut. Weitere Infos zum SFV finden Sie auf der Internetseite und im Solarbrief 3/19.

Ohne die Zusammenarbeit und Kooperation mit dem SFV-Nordbayern wären viele Veranstaltungen der Interessengemeinschaft eMobilität Donauries schlicht nicht möglich gewesen (z.B. die eMobilitätsausstellung bei der Donau-Ries-Ausstellung 2019 in Nördlingen oder dem Ökomarkt 2018 in Donauwörth).

Beim Monatlichen Treffen der IG eMobilität Donauries am 10.12.2019 wurde nun beschlossen das die Interessengemeinschaft nun in die SFV-Infostelle Nordbayern integriert wird.

Aus der IG eMobilität Donauries wird SFV-Nordbayern-eMobilität-Donauries.

Was wird sich mit SFV-Nordbayern-eMobilität-Donauries ändern?
Die Monatlichen Treffen, eAusfahrten, eMobilitätsaustellungen, die Internetseite, der Newsletter und vieles mehr wird weiterhin wie gewohnt jetzt als SFV-Nordbayern-eMobilität-Donauries erfolgen. Sollten sich Änderungen ergeben dann werden wir wie gewohnt beim Monatstreffen oder über den Newsletter Informieren. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben dann würden wir uns darüber freuen.

Ihr SFV-Nordbayern-eMobilitätdonauries-Team


Wer sind wir überhaupt?

Am 27. Februar 2018 trafen sich acht eMobilisten und solche, die es werden wollen, zu einem ersten Austausch im Gasthof „Zur Hall“ in Möttingen.
Ausgerufen als Stammtisch wurde jedoch relativ schnell klar, dass die Anwesenden mehr wollten, als sich gegenseitig über die Anekdoten und Erfahrungen der eMobilität auszutauschen.

So wurde entschieden, die Interessengemeinschaft „eMobilität DONAURIES“ zu gründen.

Die Gründungsmitglieder fahren seit Jahren (teil-)elektrisch.

Mit zusammen über 50,5 Jahren und 677.000 km reinelektrische Kilometer sowie ca. 20 Jahre und 300.000 km Hybrid Erfahrung fühlen wir uns gerüstet, die meisten Fragen des Umstiegs fundiert klären zu können. Wir freuen uns auf weitere Kompetenz.

Mit Stand 31.12.17 waren 147 reinelektrisch angetriebene Fahrzeuge (BEV) im Landkreis Donau-Ries zugelassen.

Grund genug, diese Eigentümer zu vernetzen und die Strahlwirkung auf andere freiwillige oder gezwungene Individual-Mobilisten zu verstärken.

Wir beabsichtigen die Organisation von Vorträgen, regelmäßigen Treffen und auch Ausstellungen mit Elektroautos.

Wir wollen lernen, wo es beim Umstieg klemmt und mit unserer Erfahrung helfen, den Überblick über Realität und „alternativer Fakten“ bezüglich der e-Mobilität zu wahren.

Da es zu den meisten aktuell erhältlichen Elektroautos persönliche Erfahrungen gibt, können wir auch herstellerunabhängige Beratung bieten.

Wir treffen uns einmal im Monat. Den Termin und das Veranstaltungslokal erfahren Sie über unseren Newsletter und auf unserer Internetseite.

Kommen Sie doch auch, wir freuen uns auf Sie.

Interessierte können sich zu unserem kostenlosen Newsletter eintragen oder sich auf unserer Internetseite informieren und austauschen.

Ihre eMobilisten Donauries

Bilder: © eMobilität Donauries

Aktualisierung vom 28.03.2018:

©eMoDoRi-Team 03.09.2018