Der Elektroauto-Pionier aus Donau-Ries

16.03.2016 

Der Deininger Matthias Schwarz ist neben seinem Beruf als Lehrer auch Berater für Elektroautos – und arbeitet im Rahmen eines Schaufenster-Programms. Er findet, dass sein Landkreis Donau-Ries – „wie eigentlich ganz Deutschland“ – im Bereich Elektromobilität ganz „weit hinterherhängt“, berichtet die Augsburger Allgemeine. In der Region erklärt er Privatleuten, Betrieben und Kommunen die Vorzüge von Elektroautos, analysiert Fahrprofile, erstellt Mobilitätskonzepte – und berät auch beim Kauf eines Stromers.

Neben der mageren Infrastruktur mit nur drei offiziellen Ladesäulen enttäuscht ihn auch die kommunale Politik: „Es gibt zwar eine positive Grundstimmung“, sagt er der Zeitung. Aber keiner wolle „sich wirklich auf Elektromobilität einlassen“. Das könne womöglich dem Tourismus schaden, meint er: „Auch Touristen werden zunehmend nach Ladepunkten fragen.“ Ohne ausreichend Lademöglichkeiten bestünde bald die Gefahr, […]

Quelle und ganzer Artikel: ecomento.de

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.